.

 

 

Kati Becker: „Nach meinem Meisterstudium habe ich hier die Möglichkeit mein erworbenes Wissen mittels neuester technischer Geräte zur Augenmessung und Auswahl der Gläser zu nutzen. Auch die umfangreichen gesundheitlichen Vorsorgeuntersuchungen und die Versorgung mit weichen und formstabilen Kontaktlinsen machen den Beruf so vielseitig.“

Michael Golling: „Die bedarfsgerechte und individuelle Auswahl der geeigneten Versorgung findet bei mir in aktiver Zusammenarbeit mit dem Kunden statt. Jede Brille ist eine persönliche Maßanfertigung, welche dann in der hauseigenen Werkstatt in sorgfältiger Handarbeit, präzise hergestellt wird. Diese Abwechslung zwischen Beratung und Werkstatt, gefällt mir als Augenoptikmeister sehr gut.“

Manuela Semlin: „Die individuelle handwerkliche Arbeit in der Werkstatt kombiniert mit unseren Hightech-Maschinen und -Geräten bereitet mir jeden Tag wieder Freude. Genauso gerne berate ich unsere Kunden auf höchstem Niveau, um die richtigen Gläser und eine formschöne Fassung zu finden.“

Ellen Rehfeldt: „An meinem Beruf mag ich die Kombination aus handwerklicher Feinarbeit in der Werkstatt und der umfassenden Beratung am Kunden. Ich sehe meine Aufgabe dann als erfüllt an, wenn ich dem Kunden auf unterschiedlichste Art und Weise zu einem besseren Sehen und Aussehen verhelfen kann. Sei es durch eine neue Brille, Contactlinsen oder auch einer vergrößernden Sehhilfe.“

Yvonne Globke: „Mir macht es Freude, die individuellen Brillen mit modernster Technik in der Werkstatt anzufertigen. Zusammen mit den Kunden suche ich gerne die passende Brille aus, um somit die Persönlichkeit des Einzelnen zu unterstreichen.“

Michelle Braun: „Durch mein Fachwissen und mein Gespür für Ästhetik macht es mir sehr viel Spaß, gemeinsam mit dem Kunden aus unserem modischen und abwechslungsreichen Sortiment die passende Brille auszusuchen. Am meisten bereitet mir jedoch Freude zu sehen, wie wir unseren Kunden mit einer neuen Brille zu einem besseren Sehkomfort verhelfen können.“